Verlag der Neun Reiche — Lyrik Edition NEUN — Lyrik — Prosa — Anthologie

Lyrik Edition NEUN — Literatur im Quadrat / Lyrik — Prosa — Anthologie

17 Reiner Narr: Rabenhaupt

  

Rabenhaupt 


 
„Die Reise geht weiter, immer voran, ich darf nicht aufgeben und mich der Dunkelheit überlassen“, so antwortete der als literarisches Wunderkind gefeierte Reiner Narr Zeitungsreportern mit 16 Jahren.  
Seine Reise in die Dichtung setzt sich mit diesem Lyrik-Debüt fort. Dunkel breitet der Rabe seine Flügel über dem Wind in den Pappeln über Felsgeborene und er legt Sterne aus dem Maul des Drachens in das Haar eines Begehrten, wandert durch das Zwielicht in die Polarnacht seiner Augen, versucht mit dem Nektar des Vergessens in der Schale des Schlafs in der Stadt ohne Namen das Geheimnis der Dinge zu ergründen. (sm)
 

Auf deiner Haut,
die Träume ausschwitzt,
bin ich ein Vers,
geschrieben mit Blut.
 Reiner Narr

 
 
ISBN: 978-3-948999-17-9 
 32 Seiten, 125x190 mm, Fadenbindung, 
illustrierte, nummerierte und signierte Ausgabe.
 
Normalausgabe (Softcover): 9 Euro 
Vorzugsausgabe (Hardcover): 33 Euro
— limitiert auf 9 nummerierte und signierte Exemplare
mit Original-Linolschnitt von Steffen Büchner
(Sammlerexemplare ohne ISBN, außerhalb des Buchhandels)
 


Reiner Narr

 
Reiner Narr
(Linol: S. Büchner)

Geb. 1975 in Oberfranken, lebt seit 1995 in Berlin. Er schrieb seine ersten Gedichte mit 12 Jahren. Durch eine Veröffentlichung in einer Lokalzeitung wurde er von der Kunst- und Kulturszene entdeckt, als „literarisches Wunderkind“ gefeiert und hielt ab 1988 zahlreiche Autorenlesungen im bayerischen Raum, gab Interviews bei Radiosendern und vertrat 1991 als Dichter die Kulturszene der Stadt Hof im Städteturnier des ZDF. 
Es folgten Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften wie der Kulturwarte und eine Veröffentlichung in einer vom fränkischen Förderkreis von Jugend und Kultur herausgegebenen Anthologie. Umzug nach Berlin mit Studium der Religionswissenschaften, Linguistik und Ethnologie an der Freien Universität Berlin. 
17 Jahre Arbeit als Buchhändler. Neben diversen, auch musikalischen Kunstprojekten wurden 2019 und 2020 Prosatexte in zwei Bänden der Reihe Mein schwules Auge des Konkursbuch-Verlags publiziert. Rabenhaupt ist sein lyrischer Debütband.


Stimmen

Das Ich dieser Gedichte verortet sich in meist dramatischen Naturmetaphern, die seine Befindlichkeiten, Kämpfe und Sehnsüchte umschreiben. In durchaus pathetischen Posen schreiten die Verse meist im Andante dahin …
 Joachim Bartholomae, Autor, Übersetzer, Verleger 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Deine Meinung? Wir möchten sie lesen!

Frühere Postings

18. Teltower Salon mit Steffen Marciniak und Mary Jo Fakitsa

Pfingsten im Seehof Nach Griechenland ins Einst und ins Jetzt   Der Herausgeber der lyrik-Edition NEUN, Steffen Marciniak und Mary Jo Fakits...