Verlag der Neun Reiche — Lyrik Edition NEUN — Lyrik — Prosa — Anthologie

Lyrik Edition NEUN — Literatur im Quadrat / Lyrik — Prosa — Anthologie

04 Anselm Retzlaff: Singsang

 

Singsang
Vom Sein des Selbst 

 

Die Gedichte seines zweiten Gedichtbands Singsang, nebst einem Auszug von neun Aphorismen, zeugen von Anselm Retzlaffs Liebe zur Selbsterkenntnis. Zeigte sein lyrischer Debütband noch einen Rundblick seines Dichtens eines ganzen Jahrzehnts, so vertieft er nun das rhythmische Pulsieren zum Selbst. Der Innenschau gedanklicher Reflexionen über den Sonnenaufgang des Erwachens, folgt nun das Aufleuchten in sommerlicher Reife in Gestalt dieser 2020 entstandenen Texte, ausklingend mit einem Danach, welches es nie gab. Vor dem Hintergrund der stillen und zugleich strahlenden Klosterruinenmauern, bei denen der Dichter Erdung fand, wird Selbsterkenntnis zur Lebenswirklichkeit. (sm)
 
„Es ist in mir in etwa so:
Wenn die Welt der Traum Gottes ist, so heißt das,
dass alle Dinge Bewusstseinsinhalte meines Bewusstseins sind.
Wenn mein Bewusstsein also alles ist,
wer bin ich dann? Still schweigend,
mit dem Unendlichen im Geiste, gehe ich in mir selbst,
dem absoluten Sein auf.“
Anselm Retzlaff
  
ISBN: 978-3-948999-04-9
32 Seiten, 125x190 mm, Fadenheftung,
illustrierte, nummerierte und signierte Ausgabe
 
Normalausgabe (Broschur): 9 Euro 
Vorzugsausgabe (Hardcover): 33 Euro
— limitiert auf 9 nummerierte und signierte Exemplare 
mit einem Original-Linolschnitt von Steffen Büchner 
(Sammlerexemplare ohne ISBN, außerhalb des Buchhandels).


Anselm Retzlaff

 
Anselm Retzlaff (Linol: S. Büchner)
Geb. 1991 in Radebeul, Kindheit in Meißen, Abitur an der Freien Werkschule Meißen, Ausbildung zum Ergotherapeuten in Kreischa. In der Jugend künstlerische Praktika u.a. zu Plastik und Dekoration, in Holzgestaltung sowie in einem Institut und Atelier für Kunsttherapie. 2011-2015 Jugendtheater-Schauspieler am Theater Meißen. Zeichner für Porträt und Landschaft: 2012 gemeinsame Kunstausstellung mit dem Vater Markus Retzlaff: Geisteslandschaften — Zeichnungen und Grafiken
Schreibt seit 2009 philosophische Aphorismen und Gedichte. Seine Dichtung Die Tränen der Nestis erschien in Entführung in die Antike, 2019, PalmArtPress, Berlin. Buchillustration zu Steffen Marciniaks Novelle Phaethon oder Der Pfad der Sonne, 2020, Aphaia Verlag, München. Buchdebüt: Chrysalis — bis zur aufgehenden Sonne. Mystische Gedichte und Gedanken, 2020, Mirabilis Verlag, Miltitz. 
2020 erhielt er den Hanns-Meinke-Preis für junge Lyrik.
 
 
Nach der Veröffentlichung von Singsang erschienene Bücher: 
Elysium, Gedichte, Verlag Notschriften, 2022.

 Stimmen

 Dieser Dichter scheint immer verliebt und berauscht vom Getränk aus Gottes Quelle zu sein. Anselm Retzlaff tanzt im wirklichen Leben oft als Zeichen der Dankbarkeit gegenüber dem Schöpfer von allem, überglücklich, dass er existiert und dass er ihn seine Schöpfungen und Schönheiten fühlen und sehen ließ.
Bisera Boskailo, Schriftstellerin, Germanistin, 2023
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Deine Meinung? Wir möchten sie lesen!

Frühere Postings

18. Teltower Salon mit Steffen Marciniak und Mary Jo Fakitsa

Pfingsten im Seehof Nach Griechenland ins Einst und ins Jetzt   Der Herausgeber der lyrik-Edition NEUN, Steffen Marciniak und Mary Jo Fakits...